Inhaltsverzeichnis  MOBOTIX Online-Hilfe

Benutzer und Kennwörter verwalten

Im Dialog Benutzer und Kennwörter verwalten Sie die Benutzernamen und Kennwörter, die den Zugriff auf die Kamera ermöglichen. Im Dialog Gruppen-Zugriffskontrolle (ACL) können Sie später Gruppen erstellen und die Gruppenrechte ändern.

Regeln für Benutzernamen und Kennwörter

Hinweis

Achtung

Das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen setzt nicht nur die Einstellungen dieses Dialogs, sondern auch die des Dialogs Gruppen-Zugriffskontrolle (ACL) zurück! Wenn Sie nach dem Zurücksetzen nach einer gültigen Benutzerkennung gefragt werden, müssen Sie als Benutzer admin und als Kennwort meinsm eingeben.

Anlegen neuer Benutzer

Beim Anlegen neuer Benutzer oder beim Ändern des Benutzernamens eines bereits existierenden Benutzers müssen Sie das Kennwort zwei Mal eingeben, um Tippfehler auszuschließen.

Es muss mindestens ein Benutzer der Gruppe admins zugeordnet sein. Der Benutzer admin in der Gruppe admins mit dem Kennwort meinsm ist der werkseitig voreingestellte Administrator der Kamera.

Festlegen der Gruppenzugehörigkeit

Beim Ändern der Gruppenzugehörigkeit eines Benutzers ist keine Kennworteingabe erforderlich.

In der Werkskonfiguration sind drei Gruppen (admins, users, guests) voreingestellt; die Rechte dieser Gruppen werden im Dialog Gruppen-Zugriffskontrolle (ACL) verwaltet. In diesem Dialog können auch neue Gruppen erstellt und bestehende Gruppen gelöscht werden.

Benutzer können auch der Gruppe Undefiniert zugewiesen werden, um diese temporär zu deaktivieren oder bis zum Erstellen der entsprechenden Gruppe(n) zu "parken". Benutzer dieser Gruppe haben keine Zugriffsrechte.

Wird eine Gruppe im Dialog Gruppen-Zugriffskontrolle (ACL) gelöscht, werden automatisch alle Benutzer der gelöschten Gruppe der Gruppe Undefiniert zugeordnet.

Löschen von Benutzern

Aktivieren Sie die Option Entfernen hinter den zu löschenden Benutzern und klicken Sie auf Setzen unten im Dialog.

Achtung

Denken Sie unbedingt daran, die Konfiguration nach Änderungen an Benutzern, Kennwörter oder Gruppen in den permanenten Speicher der Kamera zu sichern. Wird die Konfiguration nicht in den permanenten Speicher gesichert, sind die gelöschten Benutzernamen und Kennwörter nach dem nächsten Neustart der Kamera wieder aktiv!

Absichern einer Kamera

Um eine Kamera vollständig vor nicht autorisierten Zugriffen zu schützen, sollten Sie die folgenden Schritte durchführen:
  1. Laden Sie ggf. die Voreinstellungen, um sämtliche Benutzer, Kennwörter und Gruppendefinitionen (Dialog Gruppen-Zugriffskontrolle (ACL)) auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen.

    Achtung

    Dieser Vorgang setzt auch das Kennwort für den Benutzer admin auf den Standardwert meinsm zurück!

  2. Ändern Sie auf jeden Fall das Kennwort für den Benutzer admin!

  3. Deaktivieren Sie im Dialog Gruppen-Zugriffskontrolle (ACL) alle Checkboxen in der Zeile Öffentlicher Zugriff.

  4. Legen Sie die erforderlichen Benutzergruppen (Dialog Gruppen-Zugriffskontrolle (ACL)) und Benutzer an.

Zeitliche Zugriffsbeschränkung (Supervisor)

Im Dialog Zeitliche Zugriffsbeschränkung können Sie den Zugang zur Kamera nach einem "Vier-Augen-Prinzip" einschränken. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Hilfe unter Zeitliche Zugriffsbeschränkung durch den Supervisor.

Super-PIN

Wenn zum Zeitpunkt des Setzens oder Änderns der Super-PIN das Admin-Kennwort gegenüber der Werkskonfiguration noch nicht geändert wurde oder mit der aktuellen Super-PIN übereinstimmt, wird die neue Super-PIN auch als Admin-Kennwort übernommen.


Konfiguration sichern

Klicken Sie auf Setzen, um die Einstellungen zu aktivieren und bis zum nächsten Neustart der Kamera zu sichern.

Klicken Sie auf Voreinstellung, um diesen Dialog auf die werkseitigen Voreinstellungen zurückzusetzen (dieser Button wird nicht in allen Dialogen angezeigt).

Klicken Sie auf Wiederherstellen, um alle Änderungen seit dem letzten permanenten Speichern der Konfiguration zu verwerfen.

Beenden Sie den Dialog durch Klick auf Schließen. Hierbei wird geprüft, ob Änderungen der Gesamtkonfiguration vorliegen. Ist dies der Fall, werden Sie gefragt, ob die Gesamtkonfiguration dauerhaft gesichert werden soll.


© 2001-2017 MOBOTIX, · http://www.mobotix.com/