Inhaltsverzeichnis  MOBOTIX Online-Hilfe

Ereignis-Übersicht

Im Dialog Ereignis-Übersicht erhalten Sie einen schnellen Überblick, welche Ereignisse die Kamera auslösen soll. In diesem Dialog können Sie bestehende Ereignisse aktivieren, deaktivieren, umbenennen und löschen. Außerdem gelangen Sie von hier zu den Detaileinstellungen der Ereignisse.

Ein Ereignis wird von der Kamera ausgelöst, wenn eine bestimmte Bedingung eintritt. Es kann sich dabei um ganz verschiedene Bedingungen handeln, so etwa ein Schwellwertüberschreitung der Messung eines Umgebungssensors, ein Tastendruck, ein bestimmter Zeitpunkt, das Ende einer ausgeführten Aktion, etc. Diese Ereignisse können verwendet werden, um Aktionen auszulösen oder die Aufzeichnung zu steuern.

Die Ereignisse sind dabei in verschiedene Gruppen eingeteilt, die in der ersten Spalte benannt werden. Eine Übersicht der möglichen Ereignissen in jeder Gruppe finden Sie im Abschnitt Liste der Ereignisse.

Zu jeder Gruppe folgt eine Liste der aktuell definierten Ereignisse nach Namen, oder ein Hinweistext, falls keine Ereignisse definiert sind.

Zu jedem Ereignis wird der dafür konfigurierten Ereignistyp ausgegeben. Ist der entsprechende Typ auf der Kamera nicht verfügbar (z. B. weil keine entsprechende Erweiterungs-Hardware angeschlossen ist), erhalten Sie einen entsprechenden Hinweistext.

Der Aktivierungsstatus des Ereignisses kann an dem Ankreuzfeld abgelesen werden. Ein inaktives Ereignis löst nie aus. Es ist in den Dialogen zur Ereignisauswahl ausgegraut und kann ausgewählt werden, wird aber nicht ausgewertet und auch nicht in der Statuszeile im Bild eingeblendet.

Für jede verfügbare Gruppe wird am rechten Rand ein Knopf Bearbeiten angezeigt, mit dem zu der entsprechenden Detailseite gesprungen werden kann. Auf dieser Seite lassen sich dann alle Ereignisse der Gruppe bearbeiten oder löschen, und neue hinzufügen.

Ändern bestehender Ereignisse

Um ein oder mehrere Ereignisse zu ändern, nehmen Sie die gewünschten Einstellungen vor, wie im Folgenden beschrieben. Anschließend klicken Sie auf den Button Setzen unten im Dialog, um die neuen Einstellungen zu speichern. Alle diese Einstellungen können auch in den jeweiligen Detailseiten vorgenommen werden.

Hinweis

Beachten Sie, dass die Änderungen in diesem Dialog zunächst temporär in der aktiven Konfiguration der Kamera gespeichert werden. Um diese Änderungen dauerhaft zu speichern, sichern Sie die Änderungen im permanenten Speicher der Kamera (siehe Konfiguration sichern).

Zu jeder Gruppe folgt eine Liste der aktuell definierten Ereignisse, oder ein Hinweistext, falls keine Ereignisse definiert sind. Für vorhandene Ereignisse können Sie den Namen und den Aktivierungsstatus ändern, sowie das Ereignis löschen. Ein inaktives Ereignis kann nicht verwendet werden. Es wird in den Dialogen zur Ereignisauswahl zwar angezeigt und ist auswählbar, ist aber ausgegraut und wird nicht auslösen. Gelöschte Ereignisse verschwinden vollständig und sind nicht wiederherstellbar.

Löschen von Ereignissen

Aktivieren Sie die Checkbox Löschen der Ereignisse, die Sie löschen möchten und klicken Sie dann unten im Dialog auf Setzen.

Achtung

Beim Klicken auf den Button Setzen werden die Ereignisse, bei denen die Checkbox Löschen aktiviert ist, sofort aus der aktiven Konfiguration der Kamera gelöscht. Zum Speichern dieser Konfiguration verwenden Sie den Button Schließen dieses Dialogs, wie unter Konfiguration sichern beschrieben.

Klicken Sie auf den Button Zurückholen, um die zuletzt im permanenten Speicher der Kamera gesicherten Aktionsgruppen wiederherzustellen.

Übersicht der möglichen Ereignisse

Hinweis

Je nach Kameramodell und angeschlossener Erweiterungshardware stehen Ihnen möglicherweise nicht alle Ereignistypen zur Verfügung. Die fehlenden Ereignistypen werden dann in den Dialogen nicht angezeigt. Sind in einer kompletten Gruppe keine verfügbaren Ereignistypen vorhanden, so wird auch die Gruppe komplett ausgeblendet.

Durch Klick auf die Ereignisgruppe gelangen Sie zu den detaillierten Hilfeseiten, die die Ereignisse ausführlicher beschreiben.

Umgebungsereignisse

Erschütterungssensor

Kann Ereignisse auslösen, wenn die Kamera Erschütterungen (z. B. durch Gewalteinwirkung) ausgesetzt wird.

Helligkeit

Kann Ereignisse aufgrund der anhand des Kamerabildes gemessenen Helligkeit auslösen.

Mikrofon

Kann Ereignisse aufgrund der Lautstärke der vom Mikrophon aufgenommenen Geräusche auslösen.

PIR

Passiver Infrarot-Bewegungsmelder, kann Ereignisse auslösen, wenn Bewegungen erkannt werden.

Temperatur

Kann Ereignisse aufgrund des Über- oder Unterschreitens bestimmter Temperaturschwellen auslösen.

GPS-Position

Kann Ereignisse auslösen, wenn die festgelegte Position verlassen wird.

GPS-Geschwindigkeit

Kann Ereignisse auslösen, wenn die festgelegte Geschwindigkeit über- bzw. unterschritten wird.

Thermische Spotmessung

Kann Ereignisse auslösen, wenn die angegebene Temperaturschwelle über- oder unterschritten wird.

Thermische Radiometrie

Kann Ereignisse auslösen, wenn die angegebene Temperaturschwelle über- oder unterschritten wird.

Bildanalyseereignisse

Video-Bewegungsmelder

Kann Ereignisse aufgrund einfacher bildbasierter Bewegungserkennung auslösen.

MxActivitySensor

Kann Ereignisse aufgrund einer bildbasierten Erkennung von kontinuierlichen Bewegungen auslösen.

Verhaltensdetektion

Kann Ereignisse aufgrund von Verhaltensprofilen durch bildbasierte Objekterkennung auslösen.

Interne Ereignisse

Aktionsstatus

Kann Ereignisse bei erfolgreichem oder fehlgeschlagenem Ablauf von Aktionsgruppen auslösen.

Signalzustände

Kann Ereignisse bei Zustandsänderungen der benutzerdefinierten Signale auslösen.

Bus

Kann Ereignisse aufgrund interner Kamerameldungen auslösen.

Aufzeichnung

Kann Ereignisse bei Statusübergängen in der Aufzeichnung (Beginn, Ende, etc.) auslösen.

GPS-Status

Kann Ereignisse bei Zustandsänderungen der Empfangsqualität einer angeschlossenen MX-GPS-Box auslösen.

Meta-Ereignisse

Ereigniszähler

Kann Ereignisse aufgrund quantitativer Auswertung anderer Ereignisse auslösen.

Logisches UND-Ereignis

Kann Ereignisse bei gleichzeitigem Auftreten anderer Ereignisse auslösen.

Ereignislogik

Kann Ereignisse aufgrund der Reihenfolge des Auftretens anderer Ereignisse auslösen.

Nachrichtenereignisse

IP-Nachrichten

Kann Ereignisse bei der Kamera empfangener IP-Nachrichten auslösen.

Seriell

Kann Ereignisse aufgrund empfangener Nachrichten über die serielle Schnittstelle/USB auslösen.

Signalereignisse

Benutzer-Klick

Kann Ereignisse beim Klicken auf den Softbutton User Click auslösen.

Signaleingang

Kann Ereignisse beim Eintreten festgelegter Zustände oder Zustandsübergänge der Signaleingänge auslösen. In dieser Gruppe finden sich auch die Ereignisse Taster und IR-Fernbedienung.

Signalausgang

Kann Ereignisse beim Eintreten festgelegter Zustände oder Zustandsübergänge der Signalausgänge auslösen.

Zeitereignisse

Periodisches Ereignis

Kann periodisch wiederkehrende Ereignisse auslösen.

Zeitgesteuertes Ereignis

Kann Ereignisse zu festgelegten Zeitpunkten auslösen.

Zufallsereignis

Kann zufällige Ereignisse mit festgelegter zu erwartender Frequenz auslösen.


Konfiguration sichern

Klicken Sie auf Setzen, um die Einstellungen zu aktivieren und bis zum nächsten Neustart der Kamera zu sichern.

Klicken Sie auf Voreinstellung, um diesen Dialog auf die werkseitigen Voreinstellungen zurückzusetzen (dieser Button wird nicht in allen Dialogen angezeigt).

Klicken Sie auf Wiederherstellen, um alle Änderungen seit dem letzten permanenten Speichern der Konfiguration zu verwerfen.

Beenden Sie den Dialog durch Klick auf Schließen. Hierbei wird geprüft, ob Änderungen der Gesamtkonfiguration vorliegen. Ist dies der Fall, werden Sie gefragt, ob die Gesamtkonfiguration dauerhaft gesichert werden soll.


© 2001-2017 MOBOTIX, · http://www.mobotix.com/